Aufblasbarer Messebau in Frankfurt für den Autobauer Smart auf der IAA 2017

Aufblasbare Verkleidung von Betonbalustraden

Für den Autobauer Smart und dessen Messestand realisierte MainzAIR auf der IAA 2017 in Frankfurt eine aufblasbare Verkleidung von Betonbalustraden. Innerhalb des Messestandes sollten die Besucher den SMART elctric drive und dessen Fahrverhalten selbst live erleben dürfen. Der integrierte Fahrparcours bot hierzu Gelegenheit. Unter Vorgabe der Aachener Designagentur Braunwagner GmbH  sah sich das ausführende Messebauunternehmen KLARTEXT Grafik Messe Event GmbH mit der Aufgabe konfrontiert 40 Laufmeter Betonbalustraden zu verkleiden, die als Auffahrschutz zur Sicherheit der Besucher dienten. Dabei sollte die Verkleidung einer vorgegeben Geometrie folgen, die sich nahtlos in das gesamte Standdesign integriert und dabei stark an die Architektur der SMART Urban Stage erinnert.

slide1

Verkleidung von 40m Betonbalustraden

slide2

Befestigung mit Kederschienen

slide3
slide4

B1 zertifiziert, hoch reißfest

slide5

Installation vor Ort durch MainzAIR

slide6

Aufbau innerhalb von 2 Tagen durch 2 Mitarbeiter

slide7
slide8

300 m² beschichtetes Gewebe (150 gramm)

slide9

In minutenschnelle befüllt

slide10

4 x 220V Gebläse im Dauerbetrieb

slide11

Technische Daten

Aufblasbare Verkleidung von Betonballustraden als Auffahrschutz

2 Tage
2 Personen
4 Gebläse
B1

MainzAIR lieferte hierzu die passende Lösung. Die Betonbalustraden wurden mit einer in sich geschlossenen doppellagige Membran überzogen, durch die die Designvorgabe optimal umgesetzt werden konnte. Die textile Verkleidung folgte hierbei einer vorgegebenen Nahtgeometrie, die zuvor zentimetergenau an die Unterkonstruktion mittels CAD Daten und 3D Rendering angepasst wurde. Insgesamt kamen 300 m2 beschichtetes Gewebe (150g/​m2) zum Einsatz, welches hinsichtlich der hohen Sicherheitsauflagen bezüglich Brandschutz (BGV C1 Vorschriften) nur schwer entflammbar (B1 Zertifikat) ist. Zudem weist das Material eine extrem hohe Reißfestigkeit auf um den Belastungen während der Messdauer gerecht zu werden. Insgesamt sorgten 4 modernste hochleistungsgebläse (220V) im Dauerbetrieb für einen konstante Innendruck und ermöglichten eine minutenschnelle Befüllung mit Luft.

Die Installation vor Ort erfolgte druch 2 MainzAIR Mitarbeiter und wurde innerhalb von 2 Arbeitstagen durchgeführt. Die Befestigung erfolgte dabei mit bewährten Kederschienen, die in der Bodenkonstruktion auf der Innen- und Außenseite des Fahrparcours verschraubt wurden. Zusätzlich sorgten umlaufende Klett-Flausch-Verbindung auf dem Beton dafür, dass sich die Textilie optimal an die Unterkonstruktion anschmiegte. Letztlich wurden die Stirnseiten mit Brettern verkleidet, die zuvor an die Geometie der Verkleidung angepasst und mittels CNC-Fräse zugeschnitten wurden.


Erfahren Sie mehr zu unseren anderen Messebauprojekten

Membrankonstruktion / Smart

Aufblasbare Membran / BMW

Aufblasbares Bühnendesign / WM

Erfahren Sie mehr zu unserem Portfolio in den Bereichen

Textile Architektur

Aufblasbarer Messebau

Aufblasbare Zelte